Agrarsoziale Gesellschaft e.V.

Newsletter         


Ländlicher Raum 01/2019 mit Schwerpunkt „Ländliche Mobilität zukunftsfähig gestalten“

Der Rückgang und die Zentralisierung von Versorgungseinrichtungen, ein wachsender Anteil an Senior*innen an der ländlichen Bevölkerung und mobilitätsabgehängte Jugendliche erfordern mehr denn je ein gut ausgebautes ÖPNV-Angebot. Sinkende Fahrgast- und insbesondere Schülerzahlen und die damit verbundenen Finanzierungsprobleme haben jedoch den umgekehrten Trend zur Folge. Der eigene Pkw als Fortbewegungsmittel ist deshalb auf dem Land bislang vielerorts alternativlos. Sobald jedoch zusätzlich Überlegungen zum Klimaschutz ins Spiel kommen, ist klar: So kann es nicht bleiben. Denn auch die Elektromobilität, wenn kombiniert mit dem derzeitigen Strommix in Deutschland, ist hier erst die halbe Lösung.

In unserem aktuellen Schwerpunkt beschäftigen wir uns deshalb mit der Frage, wie sich Mobilität in ländlichen Regionen mit Blick auf Verfügbarkeit, Flexibilität und Klimafreundlichkeit zukunftsfähig gestalten lässt. Der Fokus liegt dabei auf den Chancen für den ÖPNV, die sich aus dem Zusammenspiel von ÖPNV und anderen Mobilitätsoptionen wie Fahrrad und Pedelec, Ridesharing oder Carsharing ergeben.

Wir stellen neue, flexible Formen des On-Demand-Verkehrs vor, die neue Optionen für die Mobilitätssicherung in der Fläche bieten. Weitere Artikel beschäftigen sich mit dem aktuellen Stand und den Voraussetzungen für autonomes Fahren im öffentlichen Raum, mit Maßnahmen, die die Nutzung des Fahrrades im ländlichen Raum fördern können, und mit den technischen und logistischen Herausforderungen, die unterschiedlichen Mobilitätsangebote so zu verknüpfen, dass sie in die Fahrpläne und Abläufe der Nahverkehrsunternehmen integriert werden können und sich für die Kund*innen zu einer lückenlosen und unkomplizierten Wegekette zusammensetzen. Auch Arbeitgeber*innen können aktiv werden und die Mobilität ihrer Mitarbeiter*innen effizienter und klimafreundlicher gestalten helfen, wie das Beispiel einer ländlichen Hochschule zeigt.

Aktuelle Ausgabe »Ländlicher Raum«
Weitere Themen im Heft:
  • Frustriert: Soziale und psychische Folgen industrialisierter Landwirtschaft und widersprüchlicher Verbrauchererwartungen


  • Engagiert: IG BAU bezieht Stellung zu Rechtspopulismus


  • Tradiert: Historische Nutzgärten sind Kulturdenkmal 2019


  • Zukunftsorientiert: ASG-Frühjahrstagung „Gutes Leben auf dem Land – Erwartungen an gleichwertige Lebensverhältnisse“

Im Interview: Prof. Dr. Ulrich Hamm, Fachgebietsleiter Agrar- und Lebensmittelmarketing der Universität Kassel,
über mögliche Wachstumsimpulse für den Ökolandbau durch Kooperation von Bioland und Lidl



Ausgabe 01 Januar/Februar/März 2019 (pdf)
[Schwerpunkt „Ländliche Mobilität zukunftsfähig gestalten“]


- Interview mit Prof. Dr. Ulrich Hamm: Höhere Umstellungs­bereitschaft auf Ökolandbau durch Kooperation von Bioland und Lidl

- Literatur zum Artikel „Nachhaltige Mobilität an ländlichen Hochschulen“

- Literatur zum Artikel „Forschungs­projekt GetMobil: ÖPNV-integriertes Ride­sharing als Mobilitäts­option best­möglich erschließen“




Zeitschrift »Ländlicher Raum« Zeitschrift »Ländlicher Raum«

Schwerpunkte Schwerpunkte

Zeitschriften-Archiv »Ländlicher Raum« Archiv

»Ländlicher Raum«: verschenken, abonnieren, kennen lernen Abonnement

zum Bestellformular Bestellformular für die Schriften der Agrarsozialen Gesellschaft e.V.




|  Startseite  |  Wir über uns  |  Förderer und Auftraggeber  |  Veranstaltungen  |  Publikationen  |  Stiftung  |  Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |