Agrarsoziale Gesellschaft e.V.

Newsletter         


Agrarsoziale Gesellschaft e.V.

Die Agrarsoziale Gesellschaft e.V. setzt sich für die Menschen im ländlichen Raum und in der Land­wirt­schaft ein. Unsere Arbeit hat zum Ziel, ein positives Klima für das Leben und Arbeiten im ländlichen Raum zu schaffen und die Aner­kennung und Gleich­berech­tigung der ländlichen Räume innerhalb der Gesell­schaft zu verbessern. Dabei kommt es uns auch darauf an, kritische Aspekte von Land­wirt­schaft und länd­lichen Themen auszu­leuchten.



  Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)   Landwirtschaftliche Rentenbank

Aktuelles aus der ASG



Tassilo Tröscher-Stiftung Tassilo Tröscher-Stiftung
Aufruf zum Wettbewerb bis 31. März 2019

Weitere Informationen






ASG-Seminar (pdf-Datei) ASG-Seminar
24. April 2019

Sicherung der ärztlichen Versorgung
in länd­lichen Räumen


Bovenden, Niedersachsen

Programm (pdf)

Anmeldeformular (pdf)







Zeitschrift „Ländlicher Raum“Aktuelle Ausgabe
»Ländlicher Raum« 04/2018

mit dem Schwerpunkt „Die GAP nach 2020“

Weitere Informationen

Bestellformular









Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) Der Abschlussbericht des Kooperationsprojektes von ASG, SÖSTRA und Hochschule Neubrandenburg »Digitalisierung und Erwerbschancen von Frauen auf dem Land« ist online.

Zum Abschlussbericht.


ASG-Frühjahrstagung
in Bad Waldsee, Baden-Württemberg
am 28. und 29. Mai 2019


ASG-Herbsttagung
in Göttingen
am 6. und 7. November 2019


ASG-Herbsttagung
in Göttingen
am 4. und 5. November 2020


Kooperation zwischen ASG und BAG LAG

BAG LAG Die Bundes­arbeits­gemein­schaft der LEADER-Aktions­gruppen (BAG LAG) ist wich­tiger Ansprech­partner der LAG’s auf Landes-, Bundes- und Euro­päischer Ebene. Ihre Geschäfts­stelle befindet bei der ASG.

Ausführliche Informationen unter www.baglag.de

Vereinssatzung der BAG LAG (pdf)

Kontakt:

ASG bietet Praktikumsplätze

   

Weitere Hinweise



Bekanntmachung „LandMobil –
unterwegs in ländlichen Räumen“


Mit „LandMobil“ unterstützt das Bundes­ministerium für Ernährung und Land­wirt­schaft (BMEL) beispiel­hafte Projekte, die die Mobilität der Menschen in den ländlichen Räumen verbessern und damit einen Beitrag zur Sicherung von Teilhabe und Daseins­vorsorge leisten.

Einreichung von Projekt­skizzen
bis 1. April 2019


Ausschreibung: Ökologische Veranstaltungsorte Ausschreibung: Ökolo­gische Veran­staltungs­orte

Die Deutsche Bundes­stiftung Umwelt (DBU) sucht für die Verleihung des Deutschen Umwelt­preises 2019 Veran­staltungs­orte mit über­zeugendem ökolo­gischem Gesamt­konzept. Sie möchte damit die ressour­cen­sparenden „Green Meetings“ weiter etablie­ren und ein auch ökono­misch trag­fähiges Zeichen für mehr nach­halti­ges Handeln in der Veranstaltungs­branche setzen.

Bewerbungsschluss 30. April 2019

Workshop „Farming as Lifestyle“

Am Vortag des Seminars der EAAE (s. u.) sollen in einem Workshop u. a. folgende Fragen diskutiert werden: Was bewegt Menschen, Nahrungs­mittel zu produ­zieren, außer der Not­wendig­keit, den eigenen Lebens­unterhalt verdienen zu müssen? Und werden land­wirt­schaft­liche Konzepte, die auf frei­williger Beteili­gung basieren, immer nur eine Rand­erscheinung bleiben oder lässt sich darauf die Zukunft unserer gesamten Nahrungs­mittel­versorgung aufbauen?

4. September 2019 in Tänikon, Schweiz
Call for Papers endet am 22. Februar 2019

Measuring and evalu­ating farm income and well-being of farm families in Europe

Seminar der European Asso­ciation of Agri­cultural Econo­mists (EAAE) zu Fragen rund um Höhe und Stabili­tät land­wirt­schaft­licher Einkommen.

5. und 6. September 2019 in Tänikon, Schweiz
Call for Papers endet am 16. März 2019






|  Startseite  |  Wir über uns  |  Förderer und Auftraggeber  |  Veranstaltungen  |  Publikationen  |  Stiftung  |  Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |