Agrarsoziale Gesellschaft e.V.

Newsletter   


Online-Konsultation zum Thema „Welche Landwirtschaft wollen wir?“


Ziel der Konsultation

Die ASG-Herbsttagung 2013 befasst sich unter dem Leitthema „Wem soll das Land gehören?“ mit Fragen des Bodenmarktes und der Agrarstruktur. Am zweiten Konferenztag wollen wir unter der Themenstellung „Welche Landwirtschaft wollen wir?“ in Vorträgen und im Rahmen eines Round-Table-Gesprächs die Kontroverse um bäuerliche und industrielle Landwirtschaft vertieft diskutieren.

Wir würden uns freuen, wenn sich bereits im Vorfeld der ASG-Tagung viele Bürgerinnen und Bürger, Vertreterinnen und Vertreter betroffener bzw. beteiligter Organisationen und die Agrarwissenschaft durch einen Beitrag beteiligen würden. Wir wollen hiermit ein möglichst vielfältiges Meinungsspektrum berücksichtigen; im Rahmen der Tagung sollen viele zu Wort kommen. Dabei möchten wir auch ins Blickfeld nehmen, dass die Vereinten Nationen (UN) 2014 zum Internationalen Jahr der familienbetriebenen Landwirtschaft erklärt haben. Die EU-Kommission wird am 29.11.2013 zur Rolle der landwirtschaftlichen Familienbetriebe eine Europäische Konferenz durchführen.

Einreichen eines Beitrags

Für eine Teilnahme am Konsultationsverfahren bitten wir um kurze (max. eine DIN A4-Seite) Stellungnahmen zu folgenden zwei Fragen:

1. Wie beurteilen Sie die Kontroverse um bäuerliche und industrielle Landwirtschaft in Deutschland unter besonderer Berücksichtigung
    der Entwicklungen seit der Wiedervereinigung im Jahre 1989?

2. Welche Landwirtschaft wollen Sie? Brauchen wir ein neues Leitbild?

Zielgruppen

Organisationen und Institutionen der Land- und Ernährungswirtschaft, Umwelt- und Naturschutzverbände, Tierschutzverbände, Kirchliche Organisationen, Hochschulen, Verbraucher, Landwirte, Studenten usw.

Konsultationszeitraum

18.09. – 31.10.2013

Verfahren

Bitte füllen Sie das Online-Formular vollständig aus. Ihre Stellungnahme wird standardmäßig mit Ihrem Namen und Ihrer/m Institution/Organisation/Verband hier veröffentlicht. Optional ist auch eine anonyme Veröffentlichung möglich. Ihre Email-Adresse dient nur administrativen Zwecken und wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

Die eingegangenen Antworten werden von der ASG-Geschäftsstelle, unterstützt von Vorstand und Kuratorium, zusammenfassend ausgewertet und im Rahmen des Round-Table-Gesprächs am 14.11.2013 vorgestellt.

Alle Einsender von Kurzbeiträgen werden gebeten, am Round-Table-Gespräch unter Leitung des erfahrenen Moderators Dr. Ludger Schulze Pals, Chefredakteur bei top agrar, nach Möglichkeit teilzunehmen und sich in die Diskussion einzuschalten.

Bei Rückfragen rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns!




|  Startseite  |  Wir über uns  |  Förderer und Auftraggeber  |  Veranstaltungen und Projekte  |  Publikationen  |  Stiftung  |  Kontakt  |  Datenschutz  |