Agrarsoziale Gesellschaft e.V.

Newsletter   


Agrarsoziale Gesellschaft e.V.

   
Die Agrarsoziale Gesellschaft e.V. setzt sich für die Menschen im ländlichen Raum und in der Land­wirt­schaft ein. Unsere Arbeit hat zum Ziel, ein positives Klima für das Leben und Arbeiten im ländlichen Raum zu schaffen und die Aner­kennung und Gleich­berech­tigung der ländlichen Räume innerhalb der Gesell­schaft zu verbessern. Dabei kommt es uns auch darauf an, kritische Aspekte von Land­wirt­schaft und länd­lichen Themen auszu­leuchten.

Zweimal im Jahr veran­staltet die ASG Fach­tagungen zu aktu­ellen Themen der Land­wirtschaft und der länd­lichen Räume. In wissen­schaft­lichen Studien und Gut­achten befassen wir uns mit ökono­mischen, ökolo­gischen, sozio­kulturellen und sozialen Frage­stellungen des länd­lichen Raumes und der Land­wirt­schaft. Mit unserer Zeit­schrift „Ländlicher Raum“, in Semi­naren und im Rahmen der LandSchau auf der Inter­natio­nalen Grünen Woche Berlin kommuni­zieren wir neben den genann­ten auch Themen wie Verbraucher-, Natur- und Umwelt­schutz sowie (Welt-)Ernährung.

Zu unseren Mit­gliedern und Förderern gehören:

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)das Bundesministerium für Ernährung
und Landwirtschaft (BMEL)
,






Landwirtschaftliche Rentenbankdie Landwirtschaftliche Rentenbank,





die Mehrzahl der deutschen Bundes­länder sowie zahl­reiche Institu­tionen und Persön­lich­keiten, die sich für die Belange des Lebens und Arbeitens in länd­lichen Räumen enga­gieren. Engagieren auch Sie sich und werden Sie Mitglied bei der ASG.

Agrarsoziale Gesellschaft e.V.
Kurze Geismarstraße 33
37073 Göttingen
   
Fon (0551) 49 709 - 0
Fax (0551) 49 709 - 16


Aktuelles aus der ASG  



Zeitschrift „Ländlicher Raum“ Aktuelle Ausgabe
»Ländlicher Raum«
04/2016







Inhaltsverzeichnis (pdf)

Bestellformular

Gemeinschaftsschau „Lust aufs Land“ - Internationale Grüne Woche Berlin 2017 Gemeinschaftsschau
„Lust aufs Land“


auf der Internationalen
Grünen Woche in Berlin
vom 20. bis 29.01.2017

Geflüchtete im ländlichen Raum – Von der Willkommenskultur zur Integration ASG-Seminar
8. und 9. Februar 2017

Geflüchtete im ländlichen Raum

Von der Willkommenskultur
zur Integration


Waldenburg-Hohebuch,
Baden-Württemberg




Programm (pdf)

Anmeldekarte (pdf)

Geflüchtete im ländlichen Raum – Integration braucht einen langen Atem! ASG-Seminar
20. und 21. Februar 2017

Geflüchtete im ländlichen Raum

Integration braucht einen langen Atem!


Bassum, Niedersachsen






Programm (pdf)

Anmeldekarte (pdf)

Tassilo Tröscher-Stiftung Tassilo Tröscher-Stiftung
Aufruf zum Wettbewerb 2017







Weitere
Informationen


3. Internationale deutschsprachige Tagung

Frauen bewegen Landwirtschaft – Landwirtschaft bewegt Frauen

4. bis 6. April 2017 in Schwäbisch-Hall

Evangelisches Bauernwerk in Württemberg e.V.   Agrarsoziale Gesellschaft e.V.

Kerniges Dorf! Wettbewerb 2017

Am 1. Februar 2017 wird der bundesweite Wettbewerb „Kerniges Dorf! Umbau gestalten“ wieder gestartet

Weitere Informationen folgen in Kürze

Kooperation zwischen ASG und BAG LAG

Zeitschrift „Ländlicher Raum“ Die Bundes­arbeits­gemein­schaft der LEADER-Aktions­gruppen (BAG LAG) als wich­tiger Ansprech­partner der LAG’s auf Landes-, Bundes- und Euro­päi­scher Ebene hat sich als Verein gegründet. Die neue Geschäfts­stelle der BAG LAG befindet sich seit 1. Juli bei der ASG.

Ausführliche Informationen unter
www.baglag.de

Vereinssatzung der BAG LAG (pdf)

Kontakt:

ASG bietet Praktikumsplätze



Weitere Hinweise



Ausschreibung: Studien zum Thema „Innovative Agrarpolitik nach 2020“

Die Edmund Rehwinkel-Stiftung der Landwirt­schaftlichen Rentenbank fördert wissen­schaftliche Studien zur Ausrichtung und Ausgestaltung der GAP nach 2020.

Antragsfrist bis 19. Januar 2017

„500 LandInitiativen“ „500 LandInitiativen“

Das Bundes­land­wirt­schafts­minis­terium unter­stützt ehren­amtliche Initia­tiven, die Projekte für eine nach­haltige Inte­gration von Flücht­lingen mit Bleibe­perspek­tive in länd­lichen Räumen durch­führen.

Anträge
vom 25. Januar bis 31. März

„NACHBARSCHAFFT LANDESKULTUR“

Globale, demogra­fische und technische Entwick­lungen haben großen Einfluss auf unsere Gesell­schaft, das Zusammen­leben in den Dörfern und auf die umgebende Kultur­landschaft. Die Deutsche Landes­kultur­gesellschaft (DLKG) möchte auf ihrer Regionalveranstaltung diskutieren, wie eine funktio­nierende Nachbar­schafts­kultur dazu beitragen kann, Dörfer zu stärken und Kultur­landschaft zu erhalten.

9. Februar 2017

19. Münchner Tage
für nachhaltiges Landmanagement

Attraktiv – und lukrativ? Ideelle und finanzielle Wertschätzungen Ländlicher Räume


Gleichwertige Arbeits- und Lebens­bedingungen in allen Teilregionen sind erklärtes Ziel der Politik. Doch wie kann Gleich­wertig­keit, bzw. Gerech­tigkeit räumlich umgesetzt werden? Welche Rolle spielen Selbst­wert­gefühl und Image? Wer inves­tiert in länd­liche Räume?

13. und 14. März 2017






|  Startseite  |  Wir über uns  |  Förderer und Auftraggeber  |  Veranstaltungen und Projekte  |  Publikationen  |  Stiftung  |  Kontakt  |  Datenschutz  |